Unsere Richter

EquiMind arbeitet mit offiziellen Richtern aus aller Welt zusammen, um so vielfältig wie möglich auf unsere Reiter eingehen zu können. Neben qualifizierten Richtern, helfen uns seit Januar 2019 in den Kategorien Bodenarbeit, Western und Dressur auch einige Trainer bei der Entwicklung der Prüfungsbögen und Auswertung.

Bitte habt Verständnis, dass sich einige Richter nicht mit einem Bild im Internet präsentieren wollen. Sie sind aber bei den jeweiligen offiziellen Vereinigungen als Vertreter öffentlich zu finden.

Maria HolzgreweDeutschland

Maria bezeichnet sich selbst als Allroundern: Sie kommt von der klassischen Dressur, hat dann bei einem Wanderreitbetrieb gearbeitet, ist zum Horsemanship gekommen, hat Seminare zur Dualaktivierung und biomechanischen Grundsätzen absolviert und gegeben, dann bei einem Westerntrainer gearbeitet und sich zuletzt mit klassischer Hand-und Freiarbeit beschäftigt.

Derzeit ist sie bei Vivian Gabor in Ausbildung zur Pferdeverhaltenstrainerin.

Als hauptberufliche Lehrerin ist ihr wichtig, dass Mensch-Pferd-und ReitlehrerIn eine vertrauensvolle und auf Verständnis beruhende, harmonische Einheit bilden.

 

Marleen Kristin SchwarzDeutschland

Marleen hat in der englischen Dressur das Reiten und die Arbeit mit dem Pferd begonnen, gab bereits im Teenageralter Reiterunterricht, in dem sie Gruppen von Anfängern bis Fortgeschrittenen auf einem Ferienhof in der Lüneburger Heide leitete und ritt das ein oder andere Turnier. Mit dem Studium begann ihr erweitertes Denken dem Pferd, dessen Ausbildung und den verschiedenen Arbeits- und Reitweisen gegenüber. Ihr wurde die Beziehung zum Tier wichtiger, als jeglicher Turniererfolg. So begann sie, sich 2014 mit dem Gelassenheitstraining und dem gebisslosen Reiten zu beschäftigen. Seitdem ist Marleen Kristin Schwarz vermehrt auf Shows und Messen mit ihrer Stute „Shirley“ am Halsring und Sprung unterwegs, sowie als Referentin zum Thema „Gelassenheitstraining“.

Im Gelassenheitstraining bringt Marleen nun Pferd und Mensch enger zusammen, fördert den Aufbau des gegenseitigen Vertrauens, das Stärken des Selbstbewusstseins und integriert, wenn nötig, auch Übungen aus der Theaterpädagogik, um die Körpersprache demPferd gegenüber bewusster zum Ausdruck bringen zu können. Nebenbei werden Grundlagen der Bodenarbeit in Erinnerung gerufen oder intensiviert.

Das Individuelle an Marleen Kristins Training ist: Alle Hindernisse werden von ihr selbst ausgedacht und konstruiert, immer mit dem Hintergedanken „Sicherheit für Pferd und Mensch“. Mit diesem „Mobilen Gelassenheitstraining“ ist sie (hauptsächlich) in Nord-und Westdeutschland unterwegs.

 

Mona DietzDeutschland

Mona Dietz ist seit Januar 2019 lizenzierte Trainer in der Equikinetic und Dual-Aktivierung (geritten/longiert). Großgeworden ist sie in der Vielseitigkeit mit ihrem australischen Vollblut Aussi Bay. Im Laufe der Jahre hat sie mit ihm vom Softriding bis zu Probesitzen im Westernsattel bereits vieles ausprobieren können und sich so ein breites Fachwissen angeeignet. Aus gesundheitlichen Gründen, hat sie sich immer mehr der Bodenarbeit und dem Trainerdasein gewidmet. Ihr Steckenpferd: Verhaltensauffälligkeiten und individuelle Beratung Reitweisen-übergreifend.

  • Lizensierte Equikinetic und Dual Aktivierungstrainerin nach Michael Geitner
  • LK5 & Trainerassistent
Nicole SekullaDeutschland

Nicole ist Trainerin B Leistungssport FN, klassische Reitlehre und Prüferin Breitensport in Deutschland. Sie verfügt über eine aktuelle DOSB -Trainerlizenz und erteilt Lehrgänge zu den Reit -und Longierabzeichen.

  • Trainer B Reiten Leistungssport (Schwerpunkt Dressur)
  • Deutsches Reitabzeichen II
  • Deutsches Longierabzeichen II
  • Abzeichen Bodenarbeit

 

  • Dressur bis zur Klasse M**

 

Barbie GertenbachSüdafrika

Barbie arbeitet als Richterin und Trainerin in Südafrika und führt dort auch ihren eigenen Reitschulbetrieb. Sie hat 2010 als Nationaltrainerin das südafrikanische Voltigierteam bei den Weltreiterspielen betreut. Des Weiteren unterrichtet sie seit 1980 im Springreiten, in der Dressur, Working Equitation sowie im Voltigieren.

  • FEI Level 1 Trainerin
  • FEI level 2 Trainerin
  • Nationale Richterin (Equitation)
  • Nationale Richtern (Dressur)
  • Gauteng Richterin (Showing & Voltigieren)
  • SANEF Trainerin
  • Prix St. Georges (Dressur)
  • Intermediate (Vielseitigkeit)
  • Reiterin für die Transvaal Province (Showing & Dressur)
  • Level A (Springreiten)
Gery AllpassSüdafrika

Gery hat bereits viele Jahre erfolgreich in vielen Disziplinen am Turniersport teilgenommen und er hat es sich zur Mission gemacht, Pferde korrekt und zufrieden zu trainieren. In Südafrika ist Gery offiziell als Dressurrichter in der Western Province und im Eastern Cape tätig. Neben der Richtertätigkeit arbeitet Garyals Trainer für den Dressur-und Parasport, aber auch im Westernbereich.

  • Level 1 SANEF Trainer
  • FEI Level 1 Trainer
  • SADF Reitlehrer
  • SA Para Champion 2010 und Reserve Champion 2012
  • Vertreter des Western Province Dressurteams 1990, 1991 und 1998
  • Prix St. George Teilnehmer der World Dressage Challenge Group IX 1997
  • Vertreter des Gauteng Dressurteams 2009, 2010, 2011 und 2012

 

Denise ColebrookeIrland

Denise richtet seit den 70er Jahren in England, Irland und Australien. Nach ihrem Umzug nach Irland in 2002 verliebte sie sich immer mehr in Falabellas und kleine Ponyrassen, züchtet inzwischen selbst und ist aktiv in verschiedenen Organisationen tätig. Als erfahrene Zucht-und Dressurrichterin ist sie immer darauf bedacht, Reitern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

  • offizielle British Dressage Level 5 Richterin –England
David LloydENGLAND

David Lloyd ist derzeitig Vorsitzender der WES (Western Equestrian Society) und arbeitet aktiv als Westernrichter und Trainer in ganz England, ist aber auch international unterwegs. In England gilt er als einer der ganz großen Westernstars und ist allgemein bekannt.

David legt viel Wert auf ein ganzheitliches Training seiner Schüler. Dabei steht die Harmonie zwischen Pferd und Reiter an oberster Stelle, die nur durch ruhige und gefühlvolle Kommunikation erreicht werden kann.

  • WES-Trainer/Richter
Rebecca McNairEngland

Rebecca leitet erfolgreich ihr eigenes Gestüt und ist aktiv als Richterin und Trainerin im Dressursport unterwegs. Pferde waren schon seit ihrer Kindheit ein wichtiger Teil ihres Lebens und sie ist begeistert, dass EquiMind auch gebissloses Reiten, sowie die Arbeit mit behinderten Pferden und Reitern wichtig nimmt.

  • offizielle British Dressage Level 5 Richterin –England
Shona OakerEngland

Shona Oaker arbeitet als professionelle Reiterin, Trainerin und Richterin (Level 4) in Herefordshire, England. Sie sieht die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter als grösste Herausforderung in ihrer Arbeit als Trainerin, da sich nur so Harmonie und Freude an der gemeinsamen Arbeit entfalten können.

  • offizielle British Dressage Richterin Level 4 –England